Tanja Schmitz

Rechtsanwältin

Fachanwältin für Familienrecht

(erschienen in: FamRZ – Zeitschrift für das gesamte Familienrecht 2008, Heft 22, S. 2147 f., Veröffentlichung RAin Schmitz)

Leitsätze der Redaktion:
1. Eine tatsächliche Vermutung, dass der Umgang mit Großeltern dem Kindeswohl dient, setzt voraus, dass zwischen ihnen und dem Kind Bindungen bestehen und ihre Aufrechterhaltung für das Kind förderlich ist.
2. Besteht eine solche Vermutung nicht, ist eine positive Feststellung erforderlich, dass die angestrebten Kontakte dem Kindeswohl dienen.
Rechtsanwälte Dr. Höser, Dierker & Partner

CategoryFamilienrecht